Fitnessübungen für Zuhause

FitnesstippsDu möchtest deine Konditionen steigern, Fettverbrennen und dabei noch Muskeln aufbauen, hast aber keine Zeit für regelmäßige Besuche eines Fitnesscenters? Das macht nichts, denn auch zuhause kannst du ein effizientes Kraft-Ausdauer-Training absolvieren. Auf diese Weise können Mütter beispielsweise auf Ihre Kinder aufpassen und müssen trotzdem nicht auf regelmäßigen Sport verzichten.

Fitnesstipps für Anfänger

Gerade am Anfang ist die Motivation meist besonders groß. Trotzdem solltest du dich gerade als Anfänger nicht zu viel vornehmen. Fange also langsam an. Wenn du untrainiert bist reicht es, wenn du zunächst nur 20 Minuten auf den Heimtrainer steigst und ungefähr fünf verschiedene Kraftübungen je zehn Stück absolvierst. Nach und nach kannst du dann die Fitness steigern, indem du die Anzahl der Übungen erhöhst und das Ausdauertraining verlängerst. Außerdem solltest du darauf achten, dass du dich nicht mit einem leeren Magen auf den Heimtrainer schwingst. Auch bei Nichtdiabetikern kann Sport in diesem Fall zu einer Unterzuckerung führen und dadurch  Schwindel auslösen. Wer nicht nur seine Fitness steigern will, sondern dabei auch Abnehmen will, für den ist die richtige Kombination aus Ernährung und Sport wichtig. Selbst die besten Fitnessübungen führen zu keinem Gewichtsverlust, wenn Sdu nach dem Sport fettige Gerichte isst. Eine Kost mit viel Gemüse und Obst ist zu empfehlen.

Ausdauertraining mit dem Heimtrainer

Wer Abnehmen, seine Konditionen stärken und dabei noch Muskeln aufbauen will, für denjenigen ist ein Training zu empfehlen, das Ausdauer- und Kraftsport vereint. Beim Kraftsport allein wird relativ wenig Fett verbrannt. Den größten Erfolg kannst du erzielen, wenn du vor und zwischen den Kraftübungen deine Ausdauer trainierst. Dazu kannst du zum Beispiel einen Crosstrainer nutzen. Im Gegensatz zu einem Laufband oder einem Fahrradtrainer hat es den Vorteil, dass wesentlich mehr Körpergruppen beansprucht werden. Während du bei einem Fahrrad oder Laufband die Arme ruhig lassen kannst, setzt du beim Crosstrainer auch deine Arme in Bewegung. Die anderen Heimtrainer sind aber ebenfalls zu empfehlen, denn auch durch die reinen Beinbewegungen wird der Kreislauf in Schwung gebracht und dadurch schneller Fett verbrannt.

Kraftübungen für die Arme

Wer mehr Muskeln in seinen Armen aufbauen will, der kann dies durch Liegestützen erreichen oder durch Übungen mit Hanteln. Auch bei diesen Fitnessübungen gilt, dass die sportliche Leistung langsam gesteigert werden sollte. Aus diesem Grund ist ein Hantel Set mit mehreren Gewichten zu empfehlen. Nach einem Monat regelmäßigem Training kannst du dann zu den nächst höheren Gewicht greifen. Achte darauf, dass du beim Hanteltraining deine Arme nie ganz durchstreckst, da dies die Gelenke zu stark beansprucht.

Fitnessübungen für Bauch, Beine und Po

Die Auswahl an Fitnessübungen, die zuhause ausgeübt werden können ist groß. Suche dir eine Kombination aus den Übungen aus, die dir am meisten Spaß bereitet. Um den Bauch zu trainieren, sind beispielsweise Sit-ups ideal. Mit Kniebeugen trainierst du deine Beine und den Po.

Auf Youtube findest du viele Videos, die dir dabei helfen, die richtige Fitnessübung für dich zu finden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.