Soja-Protein

Soja-Protein das vegane Protein

Was ist Sojaprotein?

Soja-Protein ist ein aus der Sojabohne gewonnenes, rein pflanzliches, Eiweißpräparat. Sojabohnen zählen zur Familie der Hülsenfrüchte, genauer den Schmetterlingsblütlern. Sie sind seit circa 1500 v. Chr. als Nahrungspflanzen vor allem in Nordostchina bekannt.

Mit einem Eiweißgehalt von knapp 28% stellt sie eine außergewöhnlich proteinhaltige Pflanze dar, weshalb sie in erster Linie in der Futtermittelindustrie verarbeitet und als Mastmittel für Nutztiere verwendet wird. Aber auch dem Mensch dient sie, auf verschiedene Art und Weise zubereitet, als gesundes und reichhaltiges Nahrungsmittel. Eine dieser zahlreichen Verwertungsformen, zu denen z.B. Tofu oder Sojamilch zählen, ist die Verarbeitung zu Soja Eiweiß Pulver, auch oft als Soja Protein Isolat bezeichnet, dass dann, in Milch oder Wasser eingerührt, zu einem Shake gemixt und getrunken werden kann, um den gezielten Muskelaufbau zu unterstützen.

  • Wird aus Sojabohnen gewonnen
  • Ist rein pflanzlich

Welche besonderen Inhaltsstoffe besitzt Soja-Protein?

Sojabohnen und damit auch das Soja-Protein enthalten sogenannte Isoflavone. Isoflavone gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen, sie sind Farb-und Bitterstoffe und dienen der pflanzlichen Abwehr von  krankheitserregenden Schädlingen. Isoflavone gehören außerdem zu den Phytoöstrogenen. Ihnen wird nachgesagt, dass sie den Cholesterinspiegel senken und den Stoffwechsel anregen können.  Von Phytoöstrogenen wird allerdings auch behauptet, da diese zu den Östrogenen zählen, dass sie den Testosteronspiegel senken. Diese These konnte bislang jedoch nicht eindeutig bestätigt werden.

  • Enthält Isoflavone
  • Kann den Cholesterinspiegel senken und den Stoffwechsel beschleunigen
  • Es soll den Testosteronspiegel senken können

Die biologische Wertigkeit von Soja-Protein

Pflanzlichen Proteine wird häufig nachgesagt, dass sie eine für den Menschen schlechte biologische Wertigkeit besitzen, da sie im Vergleich zu anderen Proteinen, beispielsweise aus Milch und Fleisch, den Proteinen des Menschen am unähnlichsten sind. Jedoch besitzt es einen hohen Anteil, der besonders für Bodybuilder interessanten Aminosäuren, Glutamin, Arginin und den verzweigtkettigen Aminosäuren, Valin, Leucin und Isoleucin. Was aber fehlt, ist ein ausreichender Anteil an der essentiellen Aminosäure Methionin. Diese ist in der Aminosäuresequenz von Soja-Protein in einer für den Menschen zu geringen Menge vertreten.

  • Hohen Anteil an Glutamin und Arginin
  • Hohen Anteil an BCAAs
  • Methionin fehlt dem Soja-Protein
Wer sollte Soja-Protein konsumieren?

Da es rein pflanzlich ist, ist Soja-Protein besonders für Veganer und Vegetarier aber auch für laktoseintolerante Menschen geeignet. Vegetarier und Laktoseintolerante sollten jedoch unbedingt mit Ei-Protein ergänzen, da es einen hohen Anteil der essentiellen Aminosäure Methionin besitzt. Veganer sollten sich bei einem Diätologen oder in der Apotheke über eine mögliche Supplementierung mit Methionin informieren.

  • Besonders für Veganer, Vegetarier und Laktoseintolerante zu empfehlen
  • Zusätzlich mit Ei-Protein oder Methionin ergänzen

Soja-Protein – Nicht nur ein Ersatzprodukt für Vegetarier

Wie ja bereits festgestellt wurde, ist das Soja Eiweiß ein Produkt der Sojabohne und somit ein rein pflanzliches Nahrungsmittel. Daher ist es natürlich hervorragend für Kraftsportler bzw. Bodybuilder geeignet, die bei ihrer Ernährung komplett auf Fleisch und fleischhaltige Lebensmittel verzichten wollen.

Denn andere Proteinpulver sind häufig aus Eiweiß tierischen Ursprungs hergestellt wie z.B. das Whey-Protein, dass aus Molke, einem Abfallprodukt, dass bei der Herstellung von Käse anfällt, gewonnen wird oder das Kasein, dass den größten Bestandteil an Proteinen in der Milch ausmacht.
Aber auch wenn man kein überzeugter Anhänger von fleischloser Kost ist, kann die Verwendung von Sojaeiweiss für bestimmte Menschen für einen nicht ganz unbedeutenden Zweck dienlich sein: Der Gesundheit. So leiden allein in Deutschland ca. 15% der Bevölkerung an einer Milchzuckerunverträglichkeit, auch Laktoseintoleranz genannt. Diese kann bei der Einnahme von Proteinpulvern, die aus Milch gewonnen werden (wie die eben beschriebenen) zu Symptomen, die von Krämpfen im Magen-Darm Bereich und Blähungen bis hin zu Übelkeit, Durchfall und Erbrechen reichen, führen.

Soja Eiweiß: ein Eiweiß frei von Cholesterin

Und damit lässt sich bekanntlich nicht gut trainieren. Ein weiterer gesundheitlicher Aspekt des Soja Eiweiß ist, dass es gänzlich frei von Cholesterin ist. Daher bietet es für Sportler mit einem deutlich erhöhten Cholesterinspiegel eine gute Möglichkeit diesen wieder auf ein normales Maß herunter zu bekommen ohne dabei auf die Einnahme von Proteinshakes verzichten zu müssen.

Konkurrenz für tierische Produkte sowohl im Preis als auch in Wirkung

Das Soja Eiweiß muss sich nicht hinter Eiweiß aus Erzeugnissen tierischen Ursprungs verstecken. Denn sowohl preislich als auch in der Effektivität ist es mit diesen auf einem Level. Für Menschen mit Laktoseintoleranz oder Problemen mit zu hohen Cholesterinwerten ist es fast schon Pflicht auf Soja-Eiweißhaltige Mittel für die Nahrungsergänzung zurückzugreifen. Alle anderen müssen zwar nicht zwangsläufig, würden aber auch kein Risiko damit eingehen oder deutlich andere Trainingsergebnisse erzielen als mit anderen Proteinen.

Kaufempfehlungen
Muskelaufbaumittel - Peak Soy Protein Isolat, Neutral, 1000 g, 25949
Preis: 19,90 EUR
Hersteller: Peak
Lieferbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Bewertung:
(4.1 basierend auf 162 Kundenrezensionen)
Muskelaufbaumittel - Soja Protein Eiweiss Soja-Isolat 2000g Eiweiß Vanille
Preis: 24,99 EUR
Hersteller: Allfitnessfactory
Lieferbarkeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Bewertung:
(3.7 basierend auf 29 Kundenrezensionen)
Muskelaufbaumittel - BB Genics sISOLATE GOLD - (Soja- Protein ISOLAT), Vanille, 1000g Siegeldose, ADE-BAS-PR-SI101
Preis: 19,90 EUR
Hersteller: BBGenics
Lieferbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Bewertung:
(3.9 basierend auf 64 Kundenrezensionen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.