Rückenschmerzen vorbeugen mit dem richtigen Rückentraining

Rückenschmerzen vorbeugen mit dem richtigen Rückentraining

RückenschmerzenWer unter Rückenschmerzen leidet, schont sich meist, weil er glaubt, dass ein Training den Rücken noch mehr belastet. Gerade wenn du im Sitzen arbeitest oder einem körperlich anstrengenden Beruf nachgehst, ist regelmäßiges Training wichtig. Denn gerade in sitzenden Berufen ist ein starker und gesunder Rücken wichtig, um Schmerzen und Fehlhaltungen zu vermeiden.

Die Effekte eines regelmäßigen Trainings

Muskeln die regelmäßig trainiert werden können auf unvorhergesehene Belastungen schneller und effizienter reagieren. Zudem wirkt regelmäßiges Training entspannend auf die Psyche und den Körper, auch Stress wird weniger belastend erlebt und abgebaut. Bestehende Beschwerden können mit einem Training gelindert oder sogar beseitigt werden, deshalb gehört zur Behandlung von chronischen Rückenschmerzen auch ein angepasstes Training. Wer sich regelmäßig bewegt und die Muskeln trainiert, leidet weniger an Rücken-, Kopf- und Gelenkschmerzen und ist außerdem entspannter und ausgeglichener. Dies sind die Effekte für den Körper:

  • Die Atmung und das Herz-Kreislauf-System werden normalisiert und trainiert
  • Der Stoffwechsel wird angekurbelt
  • Das Immunsystem wird gestärkt und trainiert
  • Der venöse Rückfluss zum Herzen wird verbessert, was Krampfadern verhindert oder lindert
  • Die Knochen und Muskeln werden besser durchblutet
  • Die Beweglichkeit und die Kraft nehmen zu
  • Die Gelenke werden trainiert und ein Gewebeabbau verhindert
  • Die Ausdauer steigt
  • Die Bandscheiben werden besser mit Nährstoffen versorgt und der Stoffwechsel erhöht

Auch die Psyche profitiert von regelmäßiger Bewegung und einem Krafttraining. Dies sind die positiven Auswirkungen auf unsere Seele:

  • Die Stimmung wird gehoben, leichte depressive Verstimmungen werden gelindert oder verhindert
  • Es werden weniger Schmerzen und Ängste erlebt
  • Das Körpergefühl wird verbessert und eine positive Einstellung zum eigenen Körper entsteht
  • Die Lebensqualität steigt und Belastungen werden als weniger anstrengend empfunden
  • Negativer Stress wird abgebaut und andere Strategien im Umgang mit Stress trainiert

Was kannst du für ein gesundes Kreuz tun?

Rückenschmerzen haben vielfältige Ursachen, in den allermeisten Fällen sind es die Folgen von Bewegungsmangel, falscher Sitzhaltung und einem erhöhten Stresspegel. Es kommt zu Verspannungen und Schmerzen, was viele dann noch mehr in die Inaktivität treibt. Dies ist jedoch kontraproduktiv und führt zu noch stärkeren Schmerzen und Stress. Die Wirbelsäule und die Bandscheiben stabilisieren den gesamten Rücken, das kannst du aber nur wenn du kräftig genug bist. In stehenden Berufen kommt es häufig zu Verletzungen durch schweres Heben oder gebücktes Arbeiten, besonders oft sind es Bandscheibenvorfälle. Durch ein regelmäßiges Training kannst du solche Beschwerden vorbeugen oder deutlich lindern.

Ein starkes Kreuz braucht Bewegung!

Mit einem Krafttraining und viel Bewegung lassen sich Rückenschmerzen in den meisten Fällen vermeiden oder können beseitigt werden. Verletzungen durch schweres Heben oder gebücktes Arbeiten können mit einem Rückentraining verhindert werden. Beschwerden an der Wirbelsäule, den Bandscheiben und den Muskeln werden mit dem Krafttraining ebenfalls verhindert oder können gebessert werden. Sport verbessert außerdem die psychische Verfassung und baut Stress effektiv ab.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.