Sojaeiweiss – Wahrheit und Irrtum

Sojaeiweiss versus Wheyeiweiss

SojaeiweissSojaeiweiss ist ein pflanzliches Eiweiß, gewonnen aus Sojabohnen. Das Aminosäureprofil gleicht dem der Molke, lediglich bei den verzweigtkettigen Aminosäuren ist der Anteil etwas geringer. Alle essenziellen Aminosäuren werden abgedeckt und reichlich Glutamin sowie Arginin sorgen für einen effektiven Muskelaufbau. Sportler, die an Lactose- oder Ei-Eiweißunverträglichkeit leiden, finden im Sojaeiweiss ein verträgliches Supplement. Sekundäre Pflanzenstoffe machen es außerdem zu einer wertvollen und schnell verdaulichen Eiweißquelle, mit einer nachhaltigen Wirkung auf Muskelregeneration und Immunsystem.

Sojaprotein und Östrogene

Die Meinung, dass Sojaeiweiss Östrogene enthält und diese das Hormongleichgewicht im Körper maßgeblich beeinflussen, ist weit verbreitet. Tatsächlich enthält Soja sogenannte Phytoöstrogene. Diese werden generell in Isoflavone, Lignane und Coumestane unterteilt. Phytoöstrogene besitzen in erster Linie starke antioxydative Merkmale und die Wissenschaft nimmt an, dass dies die eigentliche präventive Eigenschaft von Soja bei degenerativen Erkrankungen, wie beispielsweise Krebs, darstellt. Ein direkter Einfluss auf das Hormonsystem selbst fand jedoch keine Bestätigung.

Senkt Sojaeiweiss den Testosteronspiegel?

Speziell bei Männern erhärtet sich außerdem zusätzlich, hinsichtlich der östrogenähnlichen Isoflavone im Sojaprotein, der unangenehme Verdacht eines senkenden Einflusses von Soja auf den Testosteronspiegel. Ein hoher Testosteronspiegel ist schließlich die Grundlage für reichlich Muskelmasse. Doch eine, bereits 2005 in Kalifornien, groß angelegte Studie, widerlegte diese Annahme definitiv. Alle Teilnehmer der vier Versuchsgruppen, mit jeweils Sojaeiweiß, Sojaproteinkonzentrat, Soja-Molke-Mischung sowie Molkeproteinisolat, bauten gleich stark Muskeln auf und statt negativer Einflüsse auf die Steroidhormone, zeigte sich sogar eine gesundheitsfördernde Wirkung von Soja auf die Prostata.

Positive Erfahrungswerte mit Sojaprotein

Härtere Muskeln, bessere Definition, Fettverbrennung durch erhöhten Grundumsatz und pflanzliche Omega 3 Fettsäuren für optimalen Muskelaufbau. So und ähnlich lauten die Aussagen begeisterter Sojaprotein-Anwender. Darunter auch Sportler, die auf Milchkonsum langfristig mit Wasseransammlungen, Pickel oder Verdauungsproblemen reagieren. Ein wichtiger Faktor spielt außerdem die Wirkung vom Säure Basen Verhältnis auf den Muskelaufbau. Die Formel lautet: je basischer desto antikataboler. Sojamilch wird dabei als sehr basisch eingestuft, Kuhmilch als schwach basisch und H-Milch ist sogar Säure bildend.

Fazit

Sojaeiweiss zeigt beim Muskelaufbau die gleiche Wirkung wie Molke und ist, laut Forschung, sicher in der Anwendung. Sekundäre Pflanzenstoffe schützen zusätzlich das Immunsystem und sorgen für eine schnellere Regeneration. Als Eiweiß pflanzlichen Ursprungs ist es eine gute Alternative bei Unverträglichkeiten oder auch einfach mal eine willkommene Abwechslung bei der Einnahme von Supplementen. Teste doch einfach selbst.

Muskelaufbaumittel - SOJA Eiweiss - 100% pflanzliches Soja Protein für Figur, Gesundheit, Sport (500g Pulver)
Preis: EUR
Hersteller: Vitactiv Natural Nutrition
Lieferbarkeit:
Bewertung:
(5 basierend auf 4 Kundenrezensionen)
Muskelaufbaumittel - Nutrinax Vital Soja Protein Isolat Neutral - ohne Zusatzstoffe, 1er Pack (1 x 1 kg)
Preis: EUR
Hersteller: Nutrinax Vital
Lieferbarkeit:
Bewertung:
(3.8 basierend auf 41 Kundenrezensionen)
Muskelaufbaumittel - Peak Soy Protein Isolat, Neutral, 1000 g, 25949
Preis: 19,80 EUR
Hersteller: Peak
Lieferbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Bewertung:
(4.1 basierend auf 165 Kundenrezensionen)
 

Ein Gedanke zu „Sojaeiweiss – Wahrheit und Irrtum

  1. Hallo,

    ich bin Veganer und verwende nun schon länger einen Eiweiß-Shake auf Sojabasis. Ich verwende immer den Sanform Shake dieser ist seit kurzer Zeit sogar Aspartamfrei. Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht und komme auch super damit zurecht. Ich kann jeden die Shakes auf Sojabasis empfehlen, probiert es mal aus und ihr werdet nichts bereuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.