Tyrosin – Infos und Kaufempfehlungen

Tyrosin, Thyroxin und der Stoffwechsel

Ausreichende Proteinversorgung steht im Bodybuilding an erster Stelle. Gerade nach den harten Workouts, in denen die Muskelpartien bis zur Erschöpfung trainiert werden, sind meist alle Reserven im Körper verbraucht. Um den Muskelaufbau und die Regeneration zu unterstützen, ist daher eine Zufuhr an zusätzlicher Proteinversorgung essenziell. Dabei gibt es eine Vielzahl an ausgezeichneten Aminosäureprodukten, welche als Grundbausteine von Proteinen deren Bildung überhaupt erst ermöglichen.

Doch was weitaus weniger bekannt ist: Aminosäuren dienen nicht nur dem Muskelaufbau, vor allem die nicht-proteinogenen Aminosäuren beeinflussen signifikant den Stoffwechsel und spielen eine wichtige Rolle bei der Steuerung des körperlichen Hormonkreislaufes. Dazu gehören beispielsweise Ornithin, Citrullin und Thyroxin, welches auch besser bekannt ist als Schilddrüsenhormon. Die Vorstufe von Thyroxin ist wiederum eine proteinogene Aminosäure nämlich Tyrosin. Aber Tyrosine zeigen nicht nur einen Einfluss auf die Schilddrüse, genauso wie Tryptophan hat es die Eigenschaft die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden und dort im Zuge der Biosynthese die Bildung von Dopamin zu ermöglichen. Dieses beeinflusst als wichtiger Botenstoff die Bildung von Glücksgefühlen und wird in der Folge zur Produktion von Adrenalin eingesetzt.

  • Wichtig für die Herstellung von Adrenalin

Tyrosin Wirkung und Einnahme

Die Tyrosin Wirkung ist daher eng an eine Vielzahl komplexer biochemischer Stoffwechselabläufe im Körper und insbesondere an die Bildung von Schilddrüsenhormonen sowie Dopamin, Adrenalin und Noradrenalin gekoppelt. Eine gesunde Schilddrüse reguliert neben der Herztätigkeit das gesamte Kreislaufsystem. Dabei wird durch Gefäßerweiterung die Durchblutung gefördert, der Eiweiß-, Kohlehydrat-, und Fettstoffwechsel erhöht sowie die Bildung des Wachstumshormons forciert. Tyrosin wirkt durch das Dopamin stimmungsaufhellend und gibt über die Bildung von Adrenalin ausreichend Kraft und Ausdauer. Tyrosin gehört zu den nichtessenziellen Aminosäuren und wird im körperlichen Stoffwechsel aus Phenylalanin synthetisiert. Ist zu wenig Phenylalanin vorhanden, wird Tyrosin ebenfalls essenziell.

Eine regelmäßige Tyrosin Einnahme hat daher beim Training stark positive Eigenschaften auf den Stoffwechsel insgesamt sowie auf den Fettstoffwechsel im Speziellen. Tyrosin fördert eine erhöhte Ausdauerleistung und wirkt in einem gewissen Maße wie ein Glückshormon, welches die Schmerzen und Anstrengungen beim Training schon mal leichter vergessen lässt.

Zudem ist L-Tyrosin am Aufbau des Muskelzellgewebes und an der Muskelregeneration beteiligt.

Die Tyrosin Dosierung sollte dabei immer auf die persönliche Trainingsintensität abgestimmt werden. Eine Menge von 5-10 Gramm pro Einnahme ist optimal, wobei ein Mindestabstand von 30 Minuten zur Nahrungsaufnahme davor und danach eingehalten werden sollte.

Einige der Vorteile im Überblick

  • Sorgt für klare Gedanken und Kreativität
  • Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit
  • Erhöht die Produktion von Melatonin, Dopamin, Noradrenalin und Betaendorphin
  • eignet sich gut für eine Wettkampfvorbereitungphase, da die Regenerationsfähigkeit und der Schlaf verbessert wird
  • Kraftsteigernd
  • Produktion des Glückshormons Serotonin
  • Fördert das Einschlafen
  • Appetitzügler
  • Fördert die Lernfähigkeit

Kaufempfehlungen

Wenn du Tyrosine kaufen möchtest, achte darauf es als Einzelkomponente zu erwerben, denn in einem Proteinpulver gemeinsam mit Tryptophan, ist die Aufnahmemöglichkeit von Tyrosin für den Körper wesentlich geringer.

Leider muss auch erwähnt werden, dass eine Einnahme von L-Tyrosin nicht bei jedem eine Wirkung hervorruft. Einige Anwender konnten keine Veränderung verspüren. Demgegenüber stehen aber auch viele Nutzer, die eine sofortige Wirkung bestätigen. Vor allem die gute Laune stand im Vordergrund.
Wenn du dir unsicher bist, dann fange mit einem günstigen Produkt an.
Ansonsten: Versuch macht klug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.