✅ Hanfprotein - das planzliche Eiweiß-Protein ✅

Hanfprotein – das planzliche Eiweiß-Protein

Wie du mit Hanfprotein den Muskelaufbau förderst

HanfproteinHanfprotein wird aus dem Hanfsamen gewonnen.

Hanf ist eine extrem vielseitige und robuste Pflanze und wurde schon vor tausenden von Jahren in Asien und dem Nahen Osten angebaut, bevor sie schließlich ihren Weg nach Europa und Amerika fand.
Ihre Anwendung findet die Pflanze in den Bereichen Lebensmittel, Textilien, Baumaterialien, Bio-Kunststoffe und vielen mehr. Gerade im Lebensmittelbereich ist das Protein von besonderer Bedeutung. Alle Infos dazu im Folgenden.

Pflanzliches Protein vs tierisches Protein

Hanfprotein ist eine geeignete Protein-Quelle für Vegetarier und Nicht-Vegetarier. Durch seine überdurchschnittliche Verdaulichkeit, ist es ein ideales Nahrungsergänzungsmittel für Sportler.
Der Anbau von Hanf-Protein ist umweltfreundlich. Hanf wächst groß und schnell und das dichte Wachstum tötet Unkräuter. Daher ist der Einsatz von Pestiziden oder Herbiziden unnötig.

Hanf Protein ist eine hochwertige Proteinquelle aufgrund ihrer Verdaulichkeit. Je besser ein Protein verdaut wird, desto effizienter kann es vom Körper verwendet werden.
Hanfproteine sind eine komplette Proteinquelle zur Unterstützung deines aktiven Lebensstil.
Damit ein Lebensmittel als komplett oder vollständig eingestuft wird, muss es alle essentiellen Aminosäuren enthalten.

Aufgrund seiner Aminosäurenzusammensetzung, bietet das Hanfprotein eine einzigartig hohe biologische Wertigkeit.
Das Protein hat eine Ähnlichkeit mit dem Ei, da es alle 20 Aminosäuren (einschließlich der 9 essentiellen) enthält. Dadurch ist es die umfassendste Protein-Quelle im Pflanzenreich.
Hanfproteine sind reich an Eiweiß, Omega-Fettsäuren, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme, Probiotika, Antioxidantien und eine Vielzahl von weiteren Nahrungsbestandteilen.

Dieses dicht nahrhafte Essen ist eine hervorragende Ergänzung für die Ernährung und wird auch durch viele Vegetarier und Veganer als Alternative zur Eiweißquelle bevorzugt.

Eiweiß 50g
Kohlenhydrate 26g
Ballaststoffe 21g
Fette 12g
Omega Fettsäuren 11g

Der weitere Aufbau des Proteins

Hanfprotein ist sehr bekömmlich und leicht verdaulich, so dass es auch eine gute Wahl für sensible Diäten ist. Es enthält zwei Arten von Proteinen, Edestin zu 65% und Albumin zu 35%, die als globuläre Proteine bekannt sind. Globuläre Proteine lösen sich leicht, so dass sie leicht zugänglich für den Körper sind. Dies steht im Gegensatz zum Sojaprotein, da dieses Protein schwieriger für den Körper zu verdauen ist. Soja enthält Inhibitoren, die die Wirkung von Trypsin und andere Enzyme, die erforderlich sind, um Protein abzubauen, blockieren. Dies kann oft zu unerwünschten Blähungen und Gas führen.

Hanfprotein-Pulver sind reich an Ballaststoffen, ein Nährstoff, der eine Reihe von wertvollen gesundheitsfördernden Eigenschaften hat. Eine Ernährung, welche reich an Ballaststoffen ist, kann das Risiko für Herzkrankheiten, Typ-2-Diabetes, Verstopfung und Divertikulose senken.
Eine einzige Portion von Hanfprotein-Pulver kann zu einem erheblichen Teil der Ballaststoffe, von 20 bis 35 Gramm pro Tag für Erwachsene und Kinder, beitragen. Einige Pulver enthalten zum Beispiel 12 Gramm Ballaststoffe pro 30 Gramm Pulver, was wesentlich höher ist als bei anderen Proteinen. Durch seinen hohen Ballaststoffanteil ist das Hanfprotein besonders gut geeignet, um für eine gesunde Verdauung zu sorgen.

Das vielleicht wichtigste an den Bestandteilen sind die essentiellen Fettsäuren (Omega-3 und Omega-6), weil sie keine Dioxine und Giftstoffe, wie fettiger Fisch, enthalten.
Hanf ist eine einzigartige Quelle der langenkettigen Fettsäuren. Der Verzehr dieser essentiellen Fettsäuren in einem optimalen Verhältnis reduziert die Herzinfarkt-Risiken.

Äußerst positiv ist auch der hohe Gehalt an Zink, Magnesium und Eisen.

Kaufempfehlung
Wohltuer Bio Hanfprotein-Pulver

Wohltuer Bio Hanfprotein
100 Prozent Hanfpulver aus kontrolliert ökologischem Landbau. Mit dem Gutscheincode MUSKEL10 erhältst du 10% Rabatt.
*ZUM ANBIETER*
die besonderen Eigenschaften des Hanfprotein
  • Hanfprotein ist ein pflanzliches Protein
  • hat eine hohe biologische Wertigkeit
  • aus rohen Hanfsamen gemacht
  • Essentielle Fettsäuren (Omega-3 und 6)
  • besteht aus 65% Edestin
  • gute pH-Balance
  • Alle 20 Aminosäuren, einschließlich der 9 essentiellen
  • eine gute Ballaststoffquelle
die Hanfprotein-Vorteile
  • Muskelaufbaufördernd
  • Immunsystem stärken
  • Anti-Ermüdungseigenschaften
  • nierenschützende Wirkung
  • Es ist leicht verdaulich – Kein Völlegefühl
  • keine bekannten Allergien gegen Hanf

Rohkostqualität – 100 % Hanf ohne Konservierungs-, Farb- oder Geschmacksstoffe und frei von Gluten und Laktiose.

Durchschnittliche Nährwerte pro 100 g:
Brennwert 1750 KJ / 420 kcal.
Die Werte unterliegen den natürlichen Schwankungen eines Naturproduktes.

Enthaltene Aminosäuren
durchschnittlich pro 100g Hanfprotein:

essenzielle Aminosäuren

Histidin         1,2 g
Isoleucin         1,9 g
Leucin             3 g
Lysin               1,5 g
Methionin      1 g
Phenylalanin  2 g
Threonin        1,5 g
Tryptophan    0,6 g
Valin                2,2 g

nicht essenzielle Aminosäuren

Alanin         1,9 g
Arginin      5,7 g
Cystin         0,3 g
Glutamin   7,4 g
Glycin         1,9 g
Prolin         1,8 g
Serin          2,1 g
Tyrosin    1,4 g
Asparaginsäure   4,4 g

Hanfprotein für einen gesunden Muskelaufbau

Die Nutzung von Protein-Pulver ist eine ziemlich gängige Praxis für Sportler, da es beim Aufbau von Muskelmasse und Kraft hilft. Bei der Wahl eines bestimmten Pulvers, solltest du Faktoren wie Quelle und zusätzliche Nährstoffe betrachten.
Mit dem Hanfprotein erhälst du eine entscheidende Komponente für die Muskel-Reparatur und Bau.
Gegenüber dem Wheyprotein und Sojaprotein hat das Hanfprotein Ballaststoffe, welche die Verträglichkeit und Verdauung fördern und dadurch den Darm nicht reizen und übersäuern. Um einen ausgeglichenen Säure-Basis-Haushalt zu fördern, ist das Hanfprotein bestens geeignet.

Wie du das Hanf Protein Pulver verarbeiten kannst

HanfproteinDu kannst das Pulver, Hanföl oder die Hanfsamen vielfältig nutzen. Zum Beispiel als Zugabe für Joghurt oder Salate oder zusätzlich zu Shakes, oder du kannst es auch in gebackenen oder gebratenen Gerichten verwenden. Hanföl kann roh oder mit schwacher Hitze zum Kochen verwendet werden. Mit dem Hanf Proteinpulver kannst du nährstoffreiche Shakes, Smoothies und Säfte herstellen.

Verzehrempfehlung: Nach Bedarf 1-2 Eßlöffel pro Tag in Joghurt, Säfte, Müsli, Shakes oder Smoothies einrühren. Hanf Protein Pulver kann aber auch zum Backen in Brot, Kuchen und Gebäck verwendet werden.

Kaufempfehlungen

Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Hanf Protein Pulver auf dem Markt und alle haben jeweils ihre Vorteile. Um dir die Suche zu erleichtern, siehst du im Folgenden einige Empfehlungen, welche von Käufern hoch bewertet wurden.

Bio Hanfprotein 1 kg

Muskelaufbaumittel - BIO Hanfprotein - 1 kg Vorratspack
Preis: 20,90 EUR
*ZUM ANBIETER*
Beste BIO Qualität, Lactosefrei und Glutenfrei. 2 bis 5 Teelöffel pro Tag in Getränken verrühren. Geschmacklich gewöhnungsbedürftig, wie fast alle Hanfprotein Produkte.

Naturya BIO Hanfprotein Pulver 300 g

Muskelaufbaumittel - Naturya BIO Hanfprotein Pulver, 1er Pack (1 x 300 g) - Bio
Preis: 12,95 EUR
*ZUM ANBIETER*
Auch der bekannte Nahrungsergänzungs-Hersteller Naurya bietet das Protein in Pulver-Form an. Allerdings nur in einer 300g Verpackung, was aber für diejenigen gut, die es erst einmal testen möchten.

Erdschwalbe BIO Proteinpulver 1 kg

Muskelaufbaumittel - Erdschwalbe BIO Hanfprotein 1kg-Beutel
Preis: 20,90 EUR
*ZUM ANBIETER*
Aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft. Ein echtes Superfood mit breitem Spektrum an gesundheitlichen Vorteilen. Kann auch gut mit anderen Produkten von Erdschwalbe kombiniert werden.

Shake-Rezept

  • 1 EL Hanf Protein Pulver
  • 1 Teelöffel Kakaopulper
  • 4 EL Haferflocken
  • 1 EL Haselnüsse
  • 1 EL Honig
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Banane
  • 250 ml Hafermilch

Fazit

Durch die hohen und wichtigen Bestandteile, ist das Hanfprotein eine ideale Nahrungsergänzung. Besonders Vegetarier und Veganer können dies als Vorteil nutzen, da das Hanfprotein einem tierischen Protein gleicht. Dieses Protein verursacht weniger Vardauungsprobleme als andere Proteine.
Und auch für Sportler ist Hanfprotein eine sehr gute Quelle für den Muskelaufbau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.